content top
Kinderkur

Kinderkur

Kinder die Probleme mit der Gesundheit, der Psyche oder der Entwicklung haben, können an einer Kinderkur teilnehmen. Kinderkuren werden in der Regel von den behandelnden Kinderärzten verordnet. Während dem Kuraufenthalt werden die Kinder medizinisch betreut und sie lernen ihren Alltag zu bewältigen. Den Antrag für die stationäre Rehabilitation oder Vorsorge reichen die Erziehungsberechtigten zusammen mit dem behandelnden Arzt ein.

Was tun wenn der Antrag abgelehnt wird?

Der Arzt kann eine Klinik empfehlen, die er als geeignet empfindet, in der Regel wird die geeignete Rehabilitations- oder Vorsorgeklinik allerdings vom Leistungsträger ausgewählt. Die schriftliche Bewilligung wird, nach einer ärztlichen Untersuchung, durch den Leistungsträger erteilt. Falls der Antrag für die Kinderkur abgelehnt wird sollten die Eltern zusammen mit dem Arzt prüfen ob Widerspruch möglich ist. Die Kosten für Kinderkuren werden komplett von den Krankenkassen, Rentenversicherungen oder Beihilfeträger übernommen. Wenn aus ärztlicher Sicht eine Begleitperson mit zur Kinderkur kommt werden diese Kosten eventuell auch übernommen.

© Rainer Sturm / pixelio.de

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>